Will unsere Regierung Krieg? Warum?

Man glaubt es kaum, aber alle Verschwörungstheorien wurden bisher wahr.

Ich habe am Sonntag den alten Film „Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“ angesehen.

Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt ist ein Schwarze Komödie aus dem Jahr 1997 von Barry Levinson mit Robert De Niro, Dustin Hoffman und Woody Harrelson.

moviepilot.de
Wag the dog – wenn man einen Krieg braucht um abzulenken

Ich empfehle diesen Film ausdrücklich jetzt zu gucken! Auch wenn man ihn damals schon geschaut hat.

Also zu unserem (nicht meinem) Bundeskanzler Olaf Scholz. Am Sonntag, ich habe seine Rede nicht angehört, soll er verkündet haben, dass 100 Milliarden in die Bundeswehr investiert werden sollen. In die Armee, die Jahrzehnte demontiert wurde. Ich bin sehr wohl der Meinung, dass ein jedes Land – in diesen Zeiten – eine funktionierende Armee benötigt. Aber der Zeitpunkt dieser Verkündung – natürlich ohne Volksabstimmung – ist verdammt unpassend!

Gleichzeitig liefert die Regierung der BRiD Waffen in ein Konfliktgebiet (Ukraine) und mischt sich dadurch direkt ein. Woher kommt die Legimitation dafür? Führt uns der Kanzler ohne das Volk zu fragen in einen Krieg?

Es gibt ja Stimmen, die behaupten, für Deutschland gäbe es keinen Friedensvertrag mit den Alliierten aus dem 2. Weltkrieg. Wir wären noch im Einflussbereich der Besatzer mit denen wir ein Waffenstillstandsabkommen hätten. Nun bin ich weiß Gott nicht bewandert in Völkerrecht. Da fällt mir nur unsere trampolinspringende Völkerrechtsexpertin und Aussenministerin Analena Baerbock ein. Wie denkt sie darüber?

Nehmen wir also an, die Annahmen stimmen, es gibt keinen Friedensvertrag. Dann hat unsere Regierung durch die Waffenlieferung für die gegen unseren Besatzer (Sowjetunion/Russland) kämpfenden Kräfte unserem Besatzer den Krieg erklärt?

Ich will das nicht! Und ich kenne auch niemanden, der das will.

Ein Krieg dient immer der Ablenkung – er muss nicht einmal echt sein, siehe „Wag The Dog“.

Wovon will unsere Regierung ablenken?

  • von der Einführung einer widersinnigen Impfpflicht?
  • von der Strafanzeige gegen den Bundeskanzler Olaf Scholz?
  • von der Übernahme der Verantwortung für völlig unsinnige Massnahmen gegen eine „Covid“-Grippe?
  • von der totalen Überwachung der Menschen mittels eines digitalen „Impfausweises“?
  • von der totalen Enteignung mittels einer CO2-Klimalüge?
  • von der Tatsache, dass noch nie die Existenz eines Viruses bewiesen werden konnte?

Eigentlich wollte ich hinter jede dieser Fragestellungen – die nicht abschliessend sind – einen Link hinterlegen. Davon habe ich Abstand genommen, denn das wäre ja wieder betreutes Denken. Jeder, der sich dafür interessiert, wird in der Lage sein selbst zu recherchieren. Und wer das nicht kann, ist sowieso der Propaganda ausgeliefert….

Bleiben Sie auf dem laufenden und melden sich zum Newsletter an:

1 Kommentar

  1. Der Film ist wirklich sehenswert, und die Kommentierung von Ralf Lorenz lesenswert. Jeder, der schon einmal einen Zauberer im Zirkus oder im Varieté gesehen hat, weiß, dass ein Großteil der Tricks mit Ablenkungsmanöver funktioniert. Die Aufmerksamkeit wird auf die linke Seite gelenkt, Trommelwirbel, Lichteffekte usw., und rechts läuft plötzlich ein Huhn umher. Tosender Beifall, das Publikum ist fasziniert, hat seine Freude. Alles ist dort aber harmlos. Nicht so in den aktuellen Entwicklungen! Es reicht schon etwas Aufmerksamkeit und Herzensbildung aus, um die Dinge in ihren Dimensionen zu erahnen. Wie schön wäre es, wenn sich von Tag zu Tag immer mehr Menschen von der Rolle als Claqueure lösen. Dann hätten die, die uns im realen Leben in ihren Bann ziehen wollen, weniger Chancen. Man muss eben kein Huhn sein, um zu erkennen, dass ein Ei faul ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.