Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten Unterstützung Wahlkreis 59

Altlandsberg – Ich sage Danke

Aktuell bin ich bei der Sammlung von Unterstützungsunterschriften für meine Direktkandidatur zur Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis 59 (Märkisch-Oderland und Barnim II).

Durch die aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung der Pandemie gibt es zur Zeit wenige Veranstaltungen, die sich zum Sammeln von Unterstützungsunterschriften eignen.

Am Sonnabend fand auf dem Schlossgut Altlandsberg der Frische- und Regionalmarkt statt, der aus meiner Sicht gut besucht war.

Ich habe diese Veranstaltung genutzt um mit den Wahlberechtigten ins Gespräch zu kommen und Unterstützungsunterschriften zu sammeln.

Vielen Dank an alle Menschen, die bereit waren sich mit mir auszutauschen und für die vielen interessanten Gespräche.

Ich bin noch immer darüber begeistert, so viele Menschen getroffen zu haben, die sich dafür interessiert haben, einen parteilosen Direktkandidaten zu unterstützen.

Was habe ich aus den 7 Stunden der Gespräche mit potentiellen Wählern erfahren/mitgenommen?

Zum einen haben wir einen nenneswerten Anteil an Menschen, die Angst haben vor grüner Politik! Das hatte ich vermutet, aber ich war überrascht, daß das so offen massenhaft kommuniziert wurde.

Ein weiterer interessanter Aspekt für mich war, daß es für einen großen Teil der Menschen durchaus interessant/wichtig war, sich über die Möglichkeit zu informieren, einen Kandidaten zu wählen, der keine Partei vertritt. Bei meiner Werbung für die Unterstützungsunterschriften hat wirklich manchmal das Wort „parteilos“ ausgereicht die Aussage zu hören, „Wo muss ich unterschreiben?“

Auch interessant war für mich, dass ich mit Menschen lange gesprochen habe, die niemanden wählen wollen, aber eigentlich komplett meine Ansichten vertreten. Ich weiß ja auch nicht mehr, welche Partei ich wählen sollte/kann. Deshalb trete ich als Alternative „parteilos“ zur Bundestagswahl an. Ich habe den Entschluss noch nicht bereut! Vielen Dank für die vielen inspirierenden Gespräche.

Weitere interessante Begebenheiten: Ein potentieller Wähler war überhaupt nicht meiner Meinung. Er hat mir trotzdem eine Unterstützungsunterschrift gegeben, da er der Meinung ist, das jeder eine Chance haben soll. Das hat mich besonders beeindruckt, denn das ist genau das, wofür ich kandidieren möchte: „echte Debatte – echte Demokratie. Unterschiedliche Meinungen treffen aufeinander und können sich untereinander austauschen…“

Das war nur ein Beispiel. Aber es hat mir besonders Kraft gegeben für den weiteren Wahlkampf.

Also noch einmal vielen Dank an alle Besucher des Altlandsberger Marktes, die sich Zeit genommen haben, für ein Gespräch mit mir, dem parteilosen Direktkandidaten. Vielen Dank an alle Unterstützer, die mir eine Unterstützungsunterschrift gegeben haben.

Da ich nicht mit allen Besuchern sprechen konnte, werde ich wiederkommen.

Wer sich vor Ort nicht gleich entscheiden konnte mir eine Unterstützungsunterschrift zu geben dies aber gern noch nachholen möchte, der kann sich gern bei mir melden.

Ohne Unterstützungsunterschriften bekomme ich keinen Platz auf dem Wahlzettel! Sie wollen, daß ich „wählbar“ bin, dann beötige ich Ihre Unterstützung: /https://ralflorenz-wk59.de/unterstuetzungsunterschriften/

Vielen Dank!

Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten Unterstützung

Unterstützungs-Unterschriften – abgesenkte Anzahl!

Bundesrat - Unterstützungsunterschriften
abgesenkte Hürde: nur noch 25% der erforderlichen Unterstützungsunterschriften nötig

Gerade habe ich erfahren, daß dem Gesetzentwurf zur Erleichterung des Zugangs zur Bundestagswahl für kleinere Parteien am Freitag im Bundesrat zugestimmt wurde.

Es werden auf Grund der aktuellen Situation nur noch 25% der Unterstützungsunterschriften benötigt. Das bedeutet: Ich benötige anstatt 200 Unterschriften nur noch 50. Da ich Stand heute bereits 111 Unterstützungsunterschriften gesammelt habe, sollte ich einen Platz auf dem Stimmzettel sicher haben. Wer für mich abstimmen will – auf dem Stimmzettel ganz unten. 😉

Ich danke allen, die mich tatkräftig unterstützt haben und nehme gern noch weitere Unterstützungsunterschriften entgegen.

Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten Parteien

Die Alternative zum Nichtwählen!

Meine Entscheidung, als parteiloser Bewerber für die Bundestagswahl zu kandidieren, beruht auf der Tatsache, dass ich nicht mehr weiß, welche Partei ich wählen soll/kann. Aber kann „Nichtwählen“ richtig sein?

Was bewirkt man mit „Nichtwählen“? Stimmt man damit nicht zu, dass Andere für einen entscheiden? Natürlich hat man in dem aktuellen System durch das Kreuz auf dem Wahlzettel wenig bis gar keinen Einfluss auf die aktuelle Politik. Das muss dringend geändert werden!

Aber welche Partei soll oder kann man noch wählen? Dazu habe ich eine interessante Aussage gelesen: „«Den Parteien» vertrauen laut einer aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach rund 80 Prozent der Bevölkerung nur noch «wenig» oder gar nicht mehr.“

https://www.nzz.ch/meinung/der-massenselbstmord-der-deutschen-volksparteien-schreitet-voran-ld.1613341

Was ist also zu tun?

Wir müssen uns als „parteilose“ Kandidaten selbst zur Wahl stellen und die Meinungen und Wünsche der Wähler in den Bundestag bringen. Und dann müssen wir diese Kandidaten wählen!

Nur so können wir etwas verändern.

Sie wollen mich unterstützen, dann geht es hier zum Formular für die Unterstützungsunterschrift.

Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten

Direktkandidat: Armin Laschet (CDU) – Fehlanzeige?

Was ist los bei Armin Laschet (CDU)?

Bei t-online wird gemeldet, dass Armin Laschet (CDU) in seinem Wahlkreis nicht als Direktkandidat antreten will. Er will nur als „Listenkandidat“ antreten und dem Rudolf Henke den Vortritt als Direktkandidat lassen.

Das ist vermutlich ein riskantes taktisches Mannöver, das mit schlechten Wahlergebnissen der CDU kalkuliert. Warum?

Wenn man sich mit dem Wahlrecht beschäftigt (ich gebe gern zu, daß ich das erst seit wenigen Wochen tue), dann erkennt man das Risiko. Wenn mehr Direktkandidaten einer Partei in Ihrem Bundesland ihren Wahlkreis gewinnen, als ihr Zweitstimmen zustehen, dann kann man nicht über die Landesliste in den Bundestag einziehen.

Bitte korrigiert mich, wenn ich mit dieser Einschätzung falsch liege…

Wenn es aber richtig ist, dann kann es letztendlich passieren, das der „Kanzlerkandidat“ gar nicht in den Bundestag gewählt wird.

Falls die Wahl stattfindet wird es sehr spannend.

Screenshot vom 23.05.2021

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_90072610/armin-laschet-verzichtet-auf-direktkandidatur-ein-novum-in-der-cdu-und-riskant.html

Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten

#btw21 – Direktkandidaten – mitmachen!

Ich bin nun seit 4 Tagen als parteiloser Direktkandidat unterwegs, um die erforderlichen Unterstützungsunterschriften zu sammeln.

Natürlich beginne ich im Kreis meiner Bekannten mit der Sammlung dieser Unterschriften. Danach werde ich sehen, wie ich weiter Unterstützer gewinnen kann.

In den ersten Gesprächen mit den Wahlberechtigten habe ich sehr viel Interesse für das Projekt erfahren. Das motiviert ungemein. Vielen Dank an alle. Das Hauptthema in den Gesprächen ist die Meinung der Bürger, dass sich viele Menschen durch die bisher esxistierenden Parteien nicht ausreichend vertreten fühlen und im Grunde ratlos sind, wen Sie wählen sollen. Dafür gibt es dann eigentlich 2 Möglichkeiten. Zum einen gar nicht wählen zu gehen, zum anderen Jemanden zu wählen, der keine Partei-Ideologie vertritt!

Wenn das Gespräch dann auf das Wahlkampfthema „direkte Bürgerbeteiligung, bundesweite Volksentscheide“ kommt, dann gibt es natürlich noch mehr Interesse, aber auch Skepsis, da natürlich allen Beteiligten klar ist, dass dies mit einem einzigen Bundestagsabgeordneten nicht wirklich viel ausrichtet. Aber irgendwo müssen wir ja anfangen.

Alle, die sich dafür interessieren oder die Jemanden kennen, der sich dafür interessieren könnte, möchte ich hiermit auffordern, darüber nachzudenken, wie sich weitere Kandidaten dazu aufstellen können. Idealerweise stellen wir in allen 299 Wahlkreisen einen parteilosen Direktkandidaten!

Wie geht das mit der Direktkandidatur?

Der erste Schritt ist ganz einfach. Man ermittelt den zuständigen Wahlleiter für seinen Wahlkreis und ruft diesen an, um sich als Kandidat zu registrieren. Man braucht ein „Losungswort“, das an der Stelle steht, an der andere Kandidaten den Namen der „Liste“ zu stehen haben, für die Sie antreten. Ich habe das Wort „Parteilos“ gewählt, das ist erlaubt. Jetzt benötigt man 2 Vertrauenspersonen und bekommt vom Wahlleiter die Formulare, auf denen man die Unterstützungsunterschriften sammelt. Ausserdem benötigt man eine Wählbarkeitsbescheinigung (Anlage 16).

Alle Unterlagen muss man beim Wahlleiter bis zum 19.07.2021 um 18:00 Uhr eingereicht haben. Also noch ist Zeit.

Macht mit, tragt das Thema weiter!

Wer Fragen hat, kann mich gern kontaktieren: ralf@ralflorenz-wk59.de

Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten Unterstützung Wahlkreis 59

Unterstützungsunterschriften – erste Unterzeichnung

Vielen Dank für Alle, die sich sofort gemeldet haben und mich in disem Vorhaben unterstützen wollen.

Natürlich wollte ich meiner Frau die Möglichkeit geben, die erste gültige Unterschrift zu leisten.

Das ist jetzt passiert. Unterschrift 1 ist geleistet.

Das unmögliche Projekt kann jetzt in die nächste Phase starten: Mindestens 200 Unterstützungsunterschriften, damit ich einen Platz auf dem Wahlzettel des Wahlkreises 59 finde und für die direkte Bürgerdemokratie und für bundesweite Volksentscheide stimmen kann.

Sie wollen mich unterstützen, dann geht es hier zum Formular für die Unterstützungsunterschrift.