Kategorien
Bundestagswahl 2021 Unterstützung

Kreiswahlvorschlag – Anlage 14

Unterstützungsunterschriften Wahlkreis 59 – für den parteilosen Kandidaten Ralf Lorenz

So, jetzt ist es soweit.

Heute hatte ich einen Termin beim Kreiswahlleiter, Michael Ohle, in Seelow und habe die Formulare „Formblatt für eine Unterstützungsunterschrift (Kreiswahlvorschlag)“ abgeholt.

Jetzt benötige ich 200 Unterstützungsunterschriften, die beim Wahlleiter mit allen anderen Unterlagen eingereicht werden müssen, damit ich als parteiloser Direktkandidat einen Platz auf dem Wahlzettel erhalte.

Die „Anforderung“ an die Unterstützer ist, dass der Unterzeichnende seinen Wohnsitz im Walkreis 59 (Märkisch-Oderland und Barnim II), dass heisst also der gesamte Landkreis Märkisch-Oderland und aus dem Landkreis Barnim, die folgenden Städte und Gemeinden: amtsfreie Gemeinde Ahrensfelde, amtsfreie Stadt Bernau, amtsfreie Gemeinde Panketal, amtsfreie Stadt Werneuchen, hat. Ausserdem kann jeder Unterstützer pro Wahl nur einen „Kreiswahlvorschlag“ unterstützen, da ansonsten alle seine Unterstützungsunterschriften ungültig sind.

Hier noch einmal, wofür ich mich einsetzen werde: direkte Bürgerbeteiligung und bundesweite Volksentscheide!

Jeder, der mich und dieses Vorhaben unterstützen möchte, kann entweder die Anlage 14 herunterladen, ausfüllen und mir zusenden oder mich in den nächsten Tagen treffen und bei mir persönlich die Anlage ausfüllen.

Die benötigte „Bescheinigung des Wahlrechts“ werde ich dann gesammelt bei den entsprechenden Gemeindebehörden einholen.

Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern und halte Sie weiter auf dem Laufenden.

Aktuell kann man mich per E-Mail kontaktieren: ralf@ralflorenz-wk59.de

Edit: Mich erreichten mehrere Anfragen, wie das Formular korrekt auszufüllen ist. Deshalb verlinke ich hier ein ausgefülltes Musterformular.

Eine Antwort auf „Kreiswahlvorschlag – Anlage 14“

Es kamen bereits mehrere Rückfragen, wie das Formular auszufüllen ist. Das kann ich gut verstehen. Ich werde ein ausgefülltes Muster in den Beitrag einfügen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.