Notaufnahme-Situationsreport – RKI

In meinem letzten Beitrag habe ich sehr viel Kritik am RKI geübt. Ich habe aber auch versucht deutlich zu machen, dass das RKI durch seinen Chef Wieler repräsentiert wird, und die fleißigen, ehrlichen Mitarbeiter damit nicht gemeint sind.

Heute habe ich von einer neuen Quelle beim RKI erfahren. Es gibt einen sogenannten Notaufnahme-Situationsreport. Und der ist wirklich interessant.

Da es ja durchaus möglich wäre, das so eine Quelle gelöscht wird, habe ich hier eine Kopie angelegt und verlinkt.

Interessant ist der sogenannte „Vorstellungsgrund“. Hier überwiegen die Kardiovaskulären den Respiratorischen Vorstellungsgründen bei weitem.

Kardiovaskulär (kardio, griech. = Herz; vas, lat. = Gefäß) bedeutet, das Herz und das Gefäßsystem betreffend. Das kardiovaskuläre System wird auch Herz-Kreislauf-System genannt.

Respiratorisch bedeutet „die Atmung (Respiration) betreffend“

Wenn wir jetzt auf die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ schauen, dann wird behauptet, dass „Erkältung-19“ das große Problem ist, und das wird meiner Meinung nach als Atemwegserkrankung eingestuft.

Und weil diese Erkrankung so extrem gefährlich ist wurde erstmalig weltweit eine Impfung zur Massenanwendung freigegeben, obwohl die Studien zu Wirksamkeit und Nebenwirkungen bisher nicht abgeschlossen wurden.

Die Liste der Nebenwirkungen wird noch immer zusammengestellt. Die sogenannten Herzkrankheiten, wie Herzinfarkt und Herzmuskelentzündung sind – meiner Meinung nach – aktuell als solche anerkannt.

Mit diesem Wissen versuchen wir den RKI-Notaufnahme-Situationsreport einzuordnen. Das ist jetzt so simpel, dass ich es dem Leser selbst überlasse….

Bleiben Sie auf dem laufenden und melden sich zum Newsletter an:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.