Leipzig – 6.11.2021

Ich war gestern in Leipzig – „BewegungLeipzig“ hatte zum historischen Datum (7.11.1989) wochentagsgeschuldet 1 Tag eher – zum Protest gegen die Abschaffung des Grundgesetzes und die Einführung einer Corona-Diktatur geladen.

Der klassische Lauf auf der Route des Leipziger Ringes konnte nicht durchgeführt werden, da „eigenartigerweise“ Spaziergänge in Sachsen nach der neuesten Corona-Schutzverordnung seit dem 5.11.2021 verboten wurden. Dem Ministerpräsidenten Kretschmer wird es vermutlich doch recht ungemütlich.

„Erlaubt“ oder „Genehmigt“ wurde eine stationäre Veranstaltung auf dem Platz vor der Oper mit 1000 Teilnehmern. Wer eine Demonstration erlaubt oder genehmigt hat den Sinn des Artikel 8 des Grundgesetzes nicht verstanden!

Gekommen sind deutlich mehr. Deshalb wurde vielen Menschen der Zutritt zur Versammlungsfläche verwehrt.

Die Stimmung war trotzdem gut, die Gespräche waren, wie immer sehr angenehm, und man trifft viele tolle Menschen, die sich für eine bessere Zukunft engagieren.

Besonders interessant fand ich in den Gesprächen, dass viele Menschen darüber berichten, dass die Kluft zwischen ihnen und ihren Kindern so groß ist, dass in den Fragen zur Pandemie und zum Impfentscheid, lieber den Mainstream-Medien geglaubt wird, als den Familienmitgliedern. Leider haben die menschheitsfeindlichen Kräfte da ganze Arbeit geleistet.

Besonders interessant in Leipzig ist ja der vergleichsweise hohe Anteil an Antifa. Bei meinen Reisen zu verschiedenen Demonstrationen in Deutschland würde ich feststellen, dass Leipzig den größten Teil an Antifa-Demonstranten hat. Diese sind zu großen Teilen minderjährig! oder extrem kleinwüchsig!

Man kann über diese Antifa ja geteilter Meinung sein. Aber das, was ich am 6.11.2021 in Leipzig erlebt habe überschreitet alle Grenzen. Eine Gruppe von Antifanten, die zum grössten Teil so klein (von der Körpergröße) waren, dass sie wahrscheinlich nicht einmal 14 Jahre alt waren, haben folgenden Slogan skandiert:

„Kannibalismus gehört zu unseren Riten. Esst mehr Antisemiten.“

Bei jedem halbwegs normal denkenden Menschen müssen hier alle Alarmglocken angehen!

Es handelt sich offensichtlich um Kinder und Jugendliche, die solche Sprüche skandieren! Solche Sprüche denken sich Kinder und Jugendliche nicht selbst aus. Wahrscheinlich verstehen sie diese Aussagen nicht einmal. Die Täter sind die Anstifter. Und diese kommen zum Beispiel aus der SPD.

Leipzig – 6.11.2021

Das ist die Partei, die angeblich die Bundestagswahl 2021 gewonnen hat. Was sagt das über unsere Gesellschaft aus?

Bleiben Sie auf dem laufenden und melden sich zum Newsletter an:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.