Impfberatungspflicht?

Neuer Vorschlag: „Impfberatungspflicht“ statt Impfpflicht – Regio-Journal vom 8.1.2022

Der Chef der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer, spricht sich klar gegen eine allgemeine Impfpflicht aus und pocht stattdessen auf eine „Impfberatungspflicht“.

Gegenüber dem Nachrichtenportal Watson sagte er: „Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass bei weitem noch nicht alle mildere Mittel ausgeschöpft sind. Ein solches wäre beispielsweise eine Impfberatungspflicht – also eine Pflicht für Ungeimpfte, ein Beratungsgespräch mit einem Arzt zu führen.“

Regio-Journal – 8.1.2022

Ich finde den Vorschlag gut und würde gleich zu einem #Impfberatungsdrängler werden wollen.

Ich freue mich darauf mit einem Beratungsarzt zu fachsimpeln. Auch wenn ich eine „Nichtmediziner“ bin traue ich mir ein Gespräch zu den folgenden Themen zu: Virologie, Virusisolation, Mutationen, PCR-Tests und Impfungen. Ich würde mich auch darüber freuen, auf einen Arzt zu treffen, der sich damit wirklich beschäftigt hat. Es ist nur unwahrscheinlich, dass ein Beratungsarzt sich darüber informiert hat und dann versucht Menschen von einer „Impfung“ zu überzeugen.

Bleiben Sie auf dem laufenden und melden sich zum Newsletter an:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.