Kategorien
Bundestagswahl 2021 Direktkandidaten Parteien

Die Alternative zum Nichtwählen!

Meine Entscheidung, als parteiloser Bewerber für die Bundestagswahl zu kandidieren, beruht auf der Tatsache, dass ich nicht mehr weiß, welche Partei ich wählen soll/kann. Aber kann „Nichtwählen“ richtig sein?

Was bewirkt man mit „Nichtwählen“? Stimmt man damit nicht zu, dass Andere für einen entscheiden? Natürlich hat man in dem aktuellen System durch das Kreuz auf dem Wahlzettel wenig bis gar keinen Einfluss auf die aktuelle Politik. Das muss dringend geändert werden!

Aber welche Partei soll oder kann man noch wählen? Dazu habe ich eine interessante Aussage gelesen: „«Den Parteien» vertrauen laut einer aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach rund 80 Prozent der Bevölkerung nur noch «wenig» oder gar nicht mehr.“

https://www.nzz.ch/meinung/der-massenselbstmord-der-deutschen-volksparteien-schreitet-voran-ld.1613341

Was ist also zu tun?

Wir müssen uns als „parteilose“ Kandidaten selbst zur Wahl stellen und die Meinungen und Wünsche der Wähler in den Bundestag bringen. Und dann müssen wir diese Kandidaten wählen!

Nur so können wir etwas verändern.

Sie wollen mich unterstützen, dann geht es hier zum Formular für die Unterstützungsunterschrift.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.